Geschrumpft

In den letzten Wochen wurden wir Zeugen eines unglaublichen Schauspiels: Unsere 80 Quadratmeter große Wohnung schien von Tag zu Tag kleiner zu werden. Zu zweit vor dem Schlafzimmerschrank sinnieren? Gemeinsam Zähne putzen im Bad? Geschirrspüler ausräumen, während jemand am Herd steht? Inzwischen alles unmöglich.

Kennt Ihr die HIMYM-Folge, in der Lily ein Haus erbt und ihr wunderschönes Appartment plötzlich wie eine Puppenstube wirkt? Ja? Genau so geht es uns im Moment. Waren wir hier über drei Jahre glücklich und zudrieden, platzen wir inzwischen gedanklich aus allen Nähten. Kein Wunder – die Planung von Schrankraum, Doppelwaschtisch und Kochinsel macht so unglaublichen Spass, dass wir am Liebsten morgen ins Haus einziehen würden… vorausgesetzt es stünde bereits.

4 Gedanken zu “Geschrumpft

  1. Wartet mal ab: es gibt nämlich noch meistens einen zweiten, zusätzlichen Schrumpfeffekt: wenn sich Kartons mit allerlei Dingen, die später in Eigenleistung eingebaut werden sollen (Lampen, Tapeten, Inneneinrichtung) in Eurer Wohnung lagern 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s