Brunnen

Der Grundwasserspiegel in unserer Heimat in Spe liegt sehr hoch – nach nur drei Metern stößt man unter der Erde auf Wasser. Optimale Bedingungen für eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe, mit der wir unser Haus beheizen werden. Nach rund 12 Arbeitsstunden war unser neun Meter tiefer Brunnen gebohrt. Im nächsten Schritt wurde rundherum 1,5 Meter tief gegraben und der Brunnenvorschacht platziert,  der nun von einer Brunnenabdeckplatte abgeschlossen wird.

Der Hydrologe unseres Vertrauens riet uns übrigens, anders als zunächst geplant, zu einem Ortswasseranschluss; besonders in Hinblick auf eine eventuelle Verschlechterung der Trinkwasserqualität. Aus Kostengründen wollten wir diesen Anschluss zunächst einsparen – haben uns aber nun doch dafür entschieden, da es im Nachhinein nur schwer möglich ist nachzurüsten.

imageimage image image IMG_0587.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s