Puzzle

350 Kilogramm, verteilt auf drei Europaletten: Das war unsere Heizung, gelagert im Carport meiner Eltern. Dort wartete sie geduldig seit Dezember. Um eine Förderung zu nutzen, mussten wir die Heizung noch 2014 bezahlen und zustellen lassen.

Nach dem höchst abenteuerlichen Transport auf 1,5 Kilometern mit einem unterdimensionierten Pkw-Anhänger, sechs aufgeregten Helfern und viel Zum-Glück-ist-niemand-dabei-gestorben-Kuchen im Anschluss, startete am Montag darauf der Installateur durch.

Innerhalb von 2,5 Tagen war unser 7,5 Quadratmeter großer Technikraum knacke voll mit dem 300-Liter-Wasserboiler, der Grundwasser-Wärmepumpe und etlichen Rohren und Kesseln. Unglaublich, dass all diese Einzelteile tatsächlich sinnerfassend zusammen gesetzt wurden. Ein großes Lob an den Bauherren, der inzwischen auch den Stromkasten in Eigenregie absolut in der Waage montiert hat 🙂

image image image IMG_0963.JPG
image image image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s